Völklinger Hütte – UNESCO Weltkulturerbe

Das Saarland hat auch ein UNESCO-Gut zu verzeichnen.

Markus Hein / pixelio.de
Markus Hein / pixelio.de

1994 wurde die Völklinger Hütte zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Mehr als ein Jahrhundert arbeiteten Tausende von Menschen in der Hütte, sie prägte nicht nur die Region, sondern auch die Menschen. Mit der Auszeichnung erhält diese Industrieanlage, die aus der Blütezeit der Hochindustrialisierung stammt, eine gebührende Anerkennung.
Allein der Anblick der imposanten Hochöfen, das Rohstofflager und der Blick nach oben zur Gichtbühne ist beeindruckend und gigantisch. Ein Rundweg über sechs Kilometer führt durch das Erbe früherer Jahre.
Und mit eines der Highlights: der Blick vom Dach der Erzhalle über Völklingen bis rüber zum Saarstahl-Werk. Der Rundweg führt durch die alte Kokerei, in der früher Kohle zu Koks verarbeitet wurde. Heute faszinieren wunderschöne Pflanzen den Besucher, haben Staub und Feuer abgelöst. Auf einer Fläche von 33.000 Quadratmetern entstanden hier zwölf inszenierte Gartenräume. Vorbild dafür war die Blumeninsel Mainau.

Das ScienceCenter in der Möllerhalle zeigt eine faszinierende Welt, die aus Eisen, Feuer, Erde, Wasser und Luft bestimmt ist. Besucher können experimentieren und an verschiedenen Mitmach-Stationen einen spannenden Aufenthalt erleben.

Während des Jahres ist die Völklinger Hütte ein Kulturort, der mit spannenden, exklusiven und hochkarätigen Projekten und Ausstellungen zu einem echten saarländischen Erlebnis einlädt.

Was ist typisch saarländisch?

Typisch saarländisch – da fallen mir spontan etliche Dinge ein.

Schwenken (ganz typisch), „Platt schwätze“ (der saarländische Dialekt), ein unbekanntes Terrain, „gudd gess un getrunk“, die Saarschleife, das Unesco-Weltkulturerbe Völklinger Hütte, die Heimatverbundenheit und die Menschen.
Und ganz typisch und wohl in keiner anderen Gegend so verbreitet: „Ich kenn enner, der kennt enner, ….) – auf hochdeutsch: „Ich kenne jemanden, der kennt jemanden, …

Essen und Trinken

Die Saarländerinnen und Saarländer lieben gutes Essen. Schwenken ist Programm und wirklich typisch für das Saarland – zu jeder Jahreszeit, zu jeder Tages- und Nachtzeit. Echte Saarländer haben stets Grillgut im Haus.
Was bedeutet Schwenken?
Hierbei grillt der Saarländer den populären Schwenker (in der Regel ein gewürztes Schweinenackensteak) über offenem Feuer – „Zelebrieren“ trifft die Beschreibung des Schwenkens am besten. Und eines darf beim Schwenken keinesfalls fehlen: ein gutes, kaltes Bier!
Doch auch die saarländischen Gerichte wie „Dibbelabbes“, „Geheirade“, „Schaales“ und viele mehr stehen für die saarländische Esskultur.

Der Dialekt

Wer sich beispielsweise als Urlauber im Saarland aufhält, wird bei einem Gespräch zwischen echten Saarländern nicht viel verstehen. Selbst regional gibt es beim saarländischen Dialekt große Unterschiede. In der Saarlouiser Gegend heißt es zum Beispiel: „Lummo lo hei“, während es im Bliesgau und anderen Regionen „Guck mo do“ heißt.

Die Heimatverbundenheit

„E Saarlänner is und bleibt es Saarlänner!“ Saarländerinnen und Saarländer bleiben gerne in ihrer Heimat, ein Umzug in eine Großstadt, weg vom Saarland, geht absolut gar nicht.

Sehenswürdigkeiten, Highlights

Auch wenn das Saarland nur ein unscheinbarer Fleck auf der Landkarte ist, die Gegend hat viel schönes zu bieten. Wandern, wunderschöne Landschaften, kurvenreiche Motorradstrecken, Radfahren, Wellnessen und einfach nur den Tag genießen, das kann man im Saarland ganz hervorragend.

Die Saarschleife – Saarlands Wahrzeichen

Rosel Eckstein - pixelio.de
Rosel Eckstein – pixelio.de

Postkartenpanorama garantiert – die Saarschleife bei Mettlach ist nicht nur das Wahrzeichen des Saarlandes, sondern beliebtes Postkartenmotiv und vor allem Ausflugsziel.
Wer unterwegs im Saarland ist, darf sich den Blick von der Cloef auf die Saarschleife auf keinem Fall entgehen lassen. Die Cloef liegt in über 180 Metern Höhe und bietet eine populäre Aussicht.
Um die Saarschleife führen etliche Pfade und Wanderwege und auf diesen Touren können Sie ein eindrucksvolles Panorama auf sich wirken lassen. Felsen, Berge, Felswände und kleine Schluchten bestimmen die Umgebung der Saarschleife, machen sie zu einem attraktiven und abwechslungsreichen Ausflugsziel im Saarland.

Die Gegend rund um die Saarschleife bietet einen abwechslungsreichen Aufenthalt, Wandern, Radeln, Relaxen, Wellnessen und vieles mehr ist hier möglich. Gigantisch und atemberaubend schön ist der Blick vom Wasser aus – mit dem Schiff durch die Saarschleife – ein besonderes Erlebnis ist Ihnen garantiert.

Erlebe Geschichte – im Europäischen Kulturpark Bliesbruck-Reinheim

Europäischer Kulturpark ReinheimWunderschön gelegen, eingebettet in grüne Landschaften, umgeben von Feldern, blühenden Wiesen und Wäldern, liegt der Europäische Kulturpark Bliesbruck-Reinheim – im Herzen des Biosphärenreservat Bliesgau, auf der deutsch-französischen Grenze.
Der Europäische Kulturpark besteht aus einen Archäologiepark, einem so genannten Forschungszentrum, einem Museum und der Römischen Taverne. Hier kann man die regionale Geschichte aus früheren Zeiten erleben und leben, die fortwährenden Ausgrabungen bringen oftmals Interessantes und Wunderschönes zu Tage. Wer möchte, kann sich selbst als Archäologe betätigen und selbst graben oder „nur“ die Ausgrabungen beobachten.
Die bisherigen Grabungen haben die Überreste einer römischen Villa und eine gallo-römische Kleinstadtsiedlung mit einer Thermenanlage ans Tageslicht befördert.

Wandeln Sie auf den Spuren der Kelten und Römer oder genießen Sie nach einem archäologisch-kulinarischen Rundgang, der Sie an dem keltischen Fürstinnengrab vorbeiführt, in der Römischen Taverne einen köstlichen Imbiss mit Produkten aus der Region.

Der Europäische Kulturpark Bliesbruck-Reinheim bietet der gesamten Familie eine besondere Reise in die frühere Geschichte. Erleben Sie eine wundervollen Tag mit etlichen Highlights.

Im Kulturpark finden auch Jahr für Jahr etliche Veranstaltungen statt. So ist das Ballon- und Drachenfest zu einem festen, attraktiven Bestandteil auf dem Gelände geworden. Erleben Sie in den Abendstunden das Flair des Ballonleuchtens oder erleben Sie die Gegend um Reinheim aus der Luft. Informationen und Veranstaltungstermine, wie beispielsweise das Kinderfest im Mai, erhalten Sie auf der Webseite des Kulturpark.