Typisch Saarländisch – bekannte, saarländische Personen: Heinz Becker

Unter der Kategorie „Typisch Saarländisch – bekannte, saarländische Personen“ stellen wir Ihnen den über die saarländischen Landesgrenzen hinaus bekannte „Heinz Becker“ vor. Dargestellt wird Heinz Becker von Gerd Dudenhöfer, der 1982 die Figur innerhalb seines Bühnenprogrammes entwickelte.
1992 wurde im Fernsehen die „Familie Heinz Becker“ im Ersten ausgestrahlt. Die Familie, bestehend aus dem Familienoberhaupt Heinz, der Ehefrau Hilde und dem Sohn Stefan.

Viele von uns haben vielleicht schon die Erfahrung gemacht, dass viele, die hören, dass man aus dem Saarland kommt, direkt „Heinz Becker“ nennen.

Typisch Saarländisch – bekannte, saarländische Personen: Nicole

@ Joujou / pixelio.de

Unter der Kategorie „Typisch Saarländisch – bekannte, saarländische Personen“ stellen wir Ihnen die in Saarbrücken geborene deutsche Schlagersängerin Nicole vor, die 1982 beim Eurovision Song Contest Geschichte schrieb.

Nicole und „Ein bisschen Frieden“

Wir schreiben das Jahr 1982 – ein Jahr, in dem das Saarland wohl von manchen unserer Mitmenschen bewusst wahrgenommen wurde. Die damals 17-jährige Abiturientin Nicole, die in Saarbrücken auf die Welt kam, gewinnt mit ihrem Lied „Ein bisschen Frieden“ den Eurovision Song Contest.

Im englischen Harrogate war Nicole die letzte der insgesamt 18 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die ihren Song präsentieren durfte. Von unserem Nachbarland Luxemburg, erhielt die Sängerin damals keinen Punkt, während alle anderen Länder für diesen Song Punkte vergaben, darunter mehrfach die Höchstpunktzahl.

„Ein bisschen Frieden“ erhielt 161 Punkte, 61 Punkte mehr als der zweitplatzierte Titel. Und nicht nur das, Nicole hält seitdem den ungebrochenen Rekord in der Geschichte des Wettbewerbs: fünf Mal die Höchstwertung und auch einen solchen Punktedurchschnitt gab es seither nicht mehr.

Blieskasteler Christkindmarkt – seit vielen Jahren Tradition

In diesem Jahr steht vom 07. bis 09. Dezember der Besuch des Blieskasteler Christkindmarkts bei vielen traditionsgemäß auf dem Terminkalender.
Bei vorweihnachtlichen Klängen lädt der Weihnachtsmarkt zum Verweilen ein. Der Duft von Glühwein, köstlichen Weihnachtsplätzchen und natürlich auch von deftigen Speisen liegt in der Luft. Der Paradeplatz, auf dem der Weihnachtsmarkt Jahr für Jahr stattfindet, strahlt in weihnachtlichem Lichterglanz.

Die winterlich und weihnachtlich geschmückten Holzbuden und Stände laden zum Verweilen und Genießen ein.

Nach dem Motto: Klein, aber fein, öffnet der Blieskasteler Christkindmarkt am Freitag, den 07.12. um 16.00 Uhr seine Weihnachtspforten.

Die Öffnungszeiten in diesem Jahr:

Freitag, 7.12. 16 Uhr bis 21 Uhr
Samstag, 8.12. 14 Uhr bis 21 Uhr
Sonntag, 9.12. 11 Uhr bis 20 Uhr

Für die kleinen Besucher hält der Blieskasteler Nikolaus Samstags um 17 Uhr und Sonntags um 15 Uhr eine kleine Überraschung bereit.