Hallo Welt!

Unterwegs im Saarland – erleben Sie das Saarland live und in Farbe.
Wanderwege, Fahrradstrecken, wunderschöne Plätzchen, Sehenswürdigkeiten und all das, was das Saarland zu bieten hat.

Folgen Sie dem Saarland-Bummler in die wunderschönen Weiten im Saarland.
Ausflugsziele, Wanderwege, Fahrradwege, Motorradstrecken und Kulinarisches im Saarland

Das Saarland hat vieles zu bieten, viele wissen es nur nicht!
Oftmals die Saarländer selbst nicht 😉

Völklinger Hütte – UNESCO Weltkulturerbe

Das Saarland hat auch ein UNESCO-Gut zu verzeichnen.

Markus Hein  / pixelio.de

Markus Hein / pixelio.de

1994 wurde die Völklinger Hütte zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Mehr als ein Jahrhundert arbeiteten Tausende von Menschen in der Hütte, sie prägte nicht nur die Region, sondern auch die Menschen. Mit der Auszeichnung erhält diese Industrieanlage, die aus der Blütezeit der Hochindustrialisierung stammt, eine gebührende Anerkennung.
Allein der Anblick der imposanten Hochöfen, das Rohstofflager und der Blick nach oben zur Gichtbühne ist beeindruckend und gigantisch. Ein Rundweg über sechs Kilometer führt durch das Erbe früherer Jahre.
Und mit eines der Highlights: der Blick vom Dach der Erzhalle über Völklingen bis rüber zum Saarstahl-Werk. Der Rundweg führt durch die alte Kokerei, in der früher Kohle zu Koks verarbeitet wurde. Heute faszinieren wunderschöne Pflanzen den Besucher, haben Staub und Feuer abgelöst. Auf einer Fläche von 33.000 Quadratmetern entstanden hier zwölf inszenierte Gartenräume. Vorbild dafür war die Blumeninsel Mainau.

Das ScienceCenter in der Möllerhalle zeigt eine faszinierende Welt, die aus Eisen, Feuer, Erde, Wasser und Luft bestimmt ist. Besucher können experimentieren und an verschiedenen Mitmach-Stationen einen spannenden Aufenthalt erleben.

Während des Jahres ist die Völklinger Hütte ein Kulturort, der mit spannenden, exklusiven und hochkarätigen Projekten und Ausstellungen zu einem echten saarländischen Erlebnis einlädt.

Was ist typisch saarländisch?

Typisch saarländisch – da fallen mir spontan etliche Dinge ein.

Schwenken (ganz typisch), „Platt schwätze“ (der saarländische Dialekt), ein unbekanntes Terrain, „gudd gess un getrunk“, die Saarschleife, das Unesco-Weltkulturerbe Völklinger Hütte, die Heimatverbundenheit und die Menschen.
Und ganz typisch und wohl in keiner anderen Gegend so verbreitet: „Ich kenn enner, der kennt enner, ….) – auf hochdeutsch: „Ich kenne jemanden, der kennt jemanden, …

Essen und Trinken

Die Saarländerinnen und Saarländer lieben gutes Essen. Schwenken ist Programm und wirklich typisch für das Saarland – zu jeder Jahreszeit, zu jeder Tages- und Nachtzeit. Echte Saarländer haben stets Grillgut im Haus.
Was bedeutet Schwenken?
Hierbei grillt der Saarländer den populären Schwenker (in der Regel ein gewürztes Schweinenackensteak) über offenem Feuer – „Zelebrieren“ trifft die Beschreibung des Schwenkens am besten. Und eines darf beim Schwenken keinesfalls fehlen: ein gutes, kaltes Bier!
Doch auch die saarländischen Gerichte wie „Dibbelabbes“, „Geheirade“, „Schaales“ und viele mehr stehen für die saarländische Esskultur.

Der Dialekt

Wer sich beispielsweise als Urlauber im Saarland aufhält, wird bei einem Gespräch zwischen echten Saarländern nicht viel verstehen. Selbst regional gibt es beim saarländischen Dialekt große Unterschiede. In der Saarlouiser Gegend heißt es zum Beispiel: „Lummo lo hei“, während es im Bliesgau und anderen Regionen „Guck mo do“ heißt.

Die Heimatverbundenheit

„E Saarlänner is und bleibt es Saarlänner!“ Saarländerinnen und Saarländer bleiben gerne in ihrer Heimat, ein Umzug in eine Großstadt, weg vom Saarland, geht absolut gar nicht.

Sehenswürdigkeiten, Highlights

Auch wenn das Saarland nur ein unscheinbarer Fleck auf der Landkarte ist, die Gegend hat viel schönes zu bieten. Wandern, wunderschöne Landschaften, kurvenreiche Motorradstrecken, Radfahren, Wellnessen und einfach nur den Tag genießen, das kann man im Saarland ganz hervorragend.

Die Saarschleife – Saarlands Wahrzeichen

Rosel Eckstein - pixelio.de

Rosel Eckstein – pixelio.de

Postkartenpanorama garantiert – die Saarschleife bei Mettlach ist nicht nur das Wahrzeichen des Saarlandes, sondern beliebtes Postkartenmotiv und vor allem Ausflugsziel.
Wer unterwegs im Saarland ist, darf sich den Blick von der Cloef auf die Saarschleife auf keinem Fall entgehen lassen. Die Cloef liegt in über 180 Metern Höhe und bietet eine populäre Aussicht.
Um die Saarschleife führen etliche Pfade und Wanderwege und auf diesen Touren können Sie ein eindrucksvolles Panorama auf sich wirken lassen. Felsen, Berge, Felswände und kleine Schluchten bestimmen die Umgebung der Saarschleife, machen sie zu einem attraktiven und abwechslungsreichen Ausflugsziel im Saarland.

Die Gegend rund um die Saarschleife bietet einen abwechslungsreichen Aufenthalt, Wandern, Radeln, Relaxen, Wellnessen und vieles mehr ist hier möglich. Gigantisch und atemberaubend schön ist der Blick vom Wasser aus – mit dem Schiff durch die Saarschleife – ein besonderes Erlebnis ist Ihnen garantiert.

Erlebe Geschichte – im Europäischen Kulturpark Bliesbruck-Reinheim

Europäischer Kulturpark ReinheimWunderschön gelegen, eingebettet in grüne Landschaften, umgeben von Feldern, blühenden Wiesen und Wäldern, liegt der Europäische Kulturpark Bliesbruck-Reinheim – im Herzen des Biosphärenreservat Bliesgau, auf der deutsch-französischen Grenze.
Der Europäische Kulturpark besteht aus einen Archäologiepark, einem so genannten Forschungszentrum, einem Museum und der Römischen Taverne. Hier kann man die regionale Geschichte aus früheren Zeiten erleben und leben, die fortwährenden Ausgrabungen bringen oftmals Interessantes und Wunderschönes zu Tage. Wer möchte, kann sich selbst als Archäologe betätigen und selbst graben oder „nur“ die Ausgrabungen beobachten.
Die bisherigen Grabungen haben die Überreste einer römischen Villa und eine gallo-römische Kleinstadtsiedlung mit einer Thermenanlage ans Tageslicht befördert.

Wandeln Sie auf den Spuren der Kelten und Römer oder genießen Sie nach einem archäologisch-kulinarischen Rundgang, der Sie an dem keltischen Fürstinnengrab vorbeiführt, in der Römischen Taverne einen köstlichen Imbiss mit Produkten aus der Region.

Der Europäische Kulturpark Bliesbruck-Reinheim bietet der gesamten Familie eine besondere Reise in die frühere Geschichte. Erleben Sie eine wundervollen Tag mit etlichen Highlights.

Im Kulturpark finden auch Jahr für Jahr etliche Veranstaltungen statt. So ist das Ballon- und Drachenfest zu einem festen, attraktiven Bestandteil auf dem Gelände geworden. Erleben Sie in den Abendstunden das Flair des Ballonleuchtens oder erleben Sie die Gegend um Reinheim aus der Luft. Informationen und Veranstaltungstermine, wie beispielsweise das Kinderfest im Mai, erhalten Sie auf der Webseite des Kulturpark.

„Es war einmal…“ – heißt es bei der BKG jedes Jahr aufs Neue

„Es war einmal…“ – so beginnt jedes Märchen.
Heute möchte ich hier nicht nur von den Schönheiten des Saarlandes berichten, von Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten, sondern von einer ganz besonderen Veranstaltung.
Ich durfte in diesem Jahr als Ehrengast bei der 1. Gala-Prunksitzung der Blieskasteler Karneval Gesellschaft „Nix wie druff“ zugegen sein. Man muss dazu sagen, dass ich ja so überhaupt kein Karnevals-Jeck bin und naja, eben auch so zu dieser Kappensitzung ging.

Wie es sich gehört, ziehen der Präsident und die Gefolgschaft ein, die Garde-Mädels und die Prinzessin und der Prinz. Nach einer Begrüßung geht es auch schon los. Es ist schon witzig, was die beiden Jungs in der Bütt so alles von sich geben – aber das muss ja noch zu toppen sein.
Jawoll! Das ist es auch!

De Stallbock un sei Annelie!

1prunksitzung_der_bkg_15022014_96_20140216_1146564591_stallbock

In gekonnt witziger Art, gespickt mit dem einen oder anderen spitzen Wort, zeigt der Stallbock mit seinem kleinen Geißlein Annelie auf so manchen Missstand in und um Blieskastel auf. Die beiden sind richtig gut und heizen die Stimmung im Saal so langsam auf.

Und dann kommt ein weiterer Höhepunkt

De Fix un de Ferdich! – zwei Granaten auf der Bühne!

E1prunksitzung_der_bkg_15022014_109_20140216_1531397543_maadschiine echte Konkurrenz zu Bachelor und Co, ein Bild von einem Mann, elegant gekleidet und mit einer wunderschönen modernen Kurzhaarfrisur, tritt de Fertich uff die Bühn. Die Damenwelt unterhalb der Bühne ist nicht mehr zu halten, alle wollen sie sich auf diesen Mann stürzen!
Was die beiden zum Besten geben, lässt kein Auge trocken. 1prunksitzung_der_bkg_15022014_110_20140216_2083258362_fixunferdich

 

 

 

 

Dann heißt es: es war einmal – die Biene Maja, Willi und Konsorten
maerchengruppe2Was hierbei geboten wird, ist phänomenal. Die Biene Maja und der dicke Willi, Kurt der Mistkäfer, ein Flip – der für diese Rolle geboren wurde – und wie Beckenbauer redet, die Spinne Thekla, die Ameisenarmee und der bunte Schmetterling verzaubern die Bühne und bringen das Publikum zum Toben.
Ein Hexenkessel der ganz besonderen Art.

 

 

Und dann kommen sie – die heißesten Männer von Blieskastel – das Männerballett der BKG

Sexy, erotisch und mit gekonnten Bewegungen heizen sie der Damenwelt als Helene Fischer, mit Dirty Dancing und Bollywood so richtig ein, bis dann der Höhepunkt kommt…
In figurbetonten schwarzen Turnanzügen schweben sie wie die Grazien in grünen Seidenstrumpfhosen über die Bühne, schwingen die Hüften und bewegen ihre Körper zu fetziger Musik. Die Halle tobt!

maennerballett

 

 

 

 

Über alles zu berichten, wäre zu umfangreich, würde den Rahmen sprengen. Bilder dieser tollen und absolut gelungenen Veranstaltung, gibt es unter klosefotos.de – auf jeden Fall ansehen und für nächstes Jahr schon die Veranstaltung notieren: die Gala-Prunksitzungen der BKG Blieskastel.

Bilder: www.klosefotos.de

Die Schlossberghöhlen in Homburg – tolles Ausflugsziel im Saarland

Quelle: LoKiLeCh, Wikimedia Commons


Höhlenerlebnisse der besonderen Art
dürfen Sie in den Schlossberghöhlen in Homburg erleben. In Europas größten Buntsandsteinhöhlen können die Besucher durch geheimnisvolle Gänge und riesige Kuppelhallen schreiten und die Farben des Buntsandsteines auf sich wirken lassen.
Rote und gelbe Verfärbungen – als so genannte Rippelmarken bezeichnet – kennzeichnen Decken und Wände und sind das, was die Schlossberghöhlen auszeichnen. Entstanden sind diese Rippelmarken durch die Bewegung von Wasser, ein Zeichen dafür, dass die Region vor vielen Millionen Jahren von Wasser bedeckt war.
Die Schlossberghöhlen sind ein Teil der früheren Festung Hohenburg und dienten der Verteidigung. 1449 ging die Burg an die Grafen von Nassau-Saarbrücken, nachdem der letzte Graf von Homburg verstorben war. weiterlesen »

Bostalsee – wunderschönes Naherholungsgebiet im Saarland

Eindrücke vom Bostalsee

Mitten im Naturpark Saar-Hunsrück liegt der Bostalsee, traumhafte Natur und abwechslungsreiche Landschaft.
Mit seiner Größe von 120 Hektar bietet der Bostalsee all das, was man gerne in seiner Freizeit oder im Urlaub macht. Zu Lande und zu Wasser kann jeder seiner Lieblingsbeschäftigung nachgehen. Baden, Surfen, Tauchen, Tretboot fahren, Segeln und sogar Angeln kann man am Bostalsee.
Während die Erwachsenen auf den Liegewiesen und an den zwei großen Sandstränden Sonnenbaden und Relaxen, können die Kinder währenddessen Sandburgen bauen.

Für die echte Urlaubsidylle sorgt der Campingplatz Bostalsee.

weiterlesen »

Saarland-Entdecker-Tour im September 2011

Quelle: SPANESS

Quelle: SPANESS

 

Das Saarland ist sehr vielfältig. Davon konnte ich mich höchstpersönlich bei einem Famtrip, organisiert durch die Victor’s Residenz Hotels, im September 2011 überzeugen. Denn diese Hotelgruppe hat im Saarland gleich mehrere Hotels. Daher ging unsere touristische Erkundungsreise querbeet durch dieses wunderschöne Bundesland: Saarbrücken, Saarlouis, Bostalsee, ein Abstecher ins Nachbarland Frankreich (welches ja wirklich nur einen Steinwurf entfernt ist), Empfang an der Saarschleife, Lesung und Interview mit Anne Funk aus ihrem besonderen Szeneführer „I love SaarLorLux“ und natürlich durften wir uns auch die leckeren saarländischen Leckereien schmecken lassen.

Leckeres für den Gourmetgaumen

weiterlesen »

Stubenhocker und Couch-Potatos – auf geht es… unterwegs-im-Saarland

Quelle: pixelio.de - Hannelore Louis

Quelle: pixelio.de – Hannelore Louis

 

Auch wenn – oder gerade weil – wir jetzt Herbst haben, sollte man sich etwas bewegen. Was liegt näher, als schöne Wandertouren durch das schöne Saarland?

Stubenhocker und Couch-Potatos

frische Luft hat noch keinem geschadet und vor allen Dingen kann man nun die Accessoires für die herbstliche Deko in Wald und Feld finden.

Wo kann man im Saarland wandern?

weiterlesen »

Der Gollenstein – das Kulturdenkmal in Blieskastel

Quelle: Saarland.de - Wolfgang Tauchert

Quelle: Saarland.de

Auf den Höhen der barocken Stadt Blieskastel steht einsam und verlassen eines der ältesten Kulturdenkmäler Deutschlands – der Gollenstein.

Mit seinen 6,60 Metern Höhe zählt das Wahrzeichen Blieskastels zudem zu den größten „Menhiren“ Mitteleuropas und Angaben zufolge steht dieser einfache Sandsteinkoloss bereits seit ungefähr 4.000 Jahren.
Und: er steht aufgrund seiner Höhe im Guiness-Buch der Rekorde! weiterlesen »